Patentierter LPG-Adapter: Der Tankadapter mit integriertem Sinterfilter zum Wechseln!

Explosionszeichnung vom LPG-Adapter mit Filter

Produkteigenschaften:

  • Integrierter LPG-Filter
  • Praktische Rändelung zum einfachen Auf- und Abschrauben
  • Anschlussgewinde aus Edelstahl (M10 und M12) für eine deutlich höhere Stabilität und Haltbarkeit im Vergleich zu LPG-Adaptern mit Messinggewinde.
  • Geprüft und zugelassen nach ECE 67R-01.
  • Qualitätsmanagement nach ISO-Norm


ACME-Adapter kurz und lang

ACME LPG-Adapter für Deutschland, Belgien sowie teilweise Österreich und die Schweiz

Dish-Adapter kurz und lang

Dish Tankadapter für Ost- und Südeuropa, Frankreich sowie zum Teil Portugal, Österreich & Schweiz.

Bajonett LPG-Adapter mit Beutel

Bajonett Adapter geeignet für Belgien, Großbritannien, Norwegen und teilweise Spanien

Euronozzle LPG-Adapter inklusive Tasche

Euronozzle Adapter geeignet für teilweise Spanien (häufiger als Bajonett) und Portugal. 



Alle LPG-Adapter inklusive Gratis-Beutel

LPG-Adapter - jährlicher Filterwechsel

Weitere Informationen zum LPG-Adapter

Die AutogasTec hat ihren patentierten LPG-Adapter mit Sinterfilter zusammen mit einem polnischen und einem deutschen Unternehmen entwickelt. Nach umfangreichen Labortests folgte der Praxistest auf der Straße. Dafür kooperierte die AutogasTec mit einem großen Taxiunternehmen in Braunschweig. Die gesamte Autogas-Fahrzeugflotte diente dabei zur Langzeiterprobung der Autogas-Adapter unter realen Bedingungen. Das Taxiunternehmen tankte mehr als 20.000 Liter Autogas im Zeitraum des Tests. Eine genaue Analyse der Adapter erfolgte im Anschluss. Das Fazit viel sehr positiv aus! Alle Fahrer waren zufrieden und konnten keinerlei Probleme feststellen. So kam es weder zu einer Verzögerung beim Tanken noch zu sonstigen Problemen. Unter den realen Bedingungen des Tests erwies sich ein Filterwechsel nach 20.000 Kilometern als optimal. Das tatsächliche Wechselintervall kann jedoch leicht variieren. Schließlich hängt die Haltbarkeit des LPG-Filters weniger von den Tankvorgängen als von der Qualität des Autogases ab. So gibt es nicht nur große Unterschiede bei der Qualität innerhalb Europas sondern auch bei der Gasqualität von Tankstelle zu Tankstelle. Bei stark belastetem Autogas erreicht der Filter im LPG-Adapter den maximalen Füllungsgrad bereits nach 20.000 Kilometer. Bei geringfügig kontaminiertem LPG reicht der Autogas-Filter mitunter für 30.000 Kilometer.

Ein regelmäßiger Wechsel gewährleistet dauerhaft gute Filtereigenschaften. Auch der eigentliche Filterwechsel beim LPG-Adapter gestaltete sich beim Test problemlos.  

 


Aufbau des Bronze-Sinterfilters

Autogas enthält neben Propan und Butan auch Reststoffe

Der Bedarf für einen LPG-Adapter mit Filter ist groß. Schließlich ist das erhältliche Autogas nach DIN 589 nicht so rein, wie viele glauben. Neben Propan und Butan sind zahlreiche Reststoffe enthalten, die den Bauteilen des LPG-Autos mit der Zeit zusetzen. Bei den Reststoffen handelt es sich um Rückstände, die bei der Autogas-Raffination anfallen. Der Filter im Tankadapter kann diese festen Bestandteile im Autogas sehr gut binden und damit den negativen Folgen durch Schmutz-Partikel vorbeugen.    

 

Filterwechsel beim Autogas-Adapter

Der Wechselfilter für den LPG-Adapter kostet 12,90 Euro. Der Filterwechsel ist einfach mit zwei Schraubenschlüsseln möglich. Ein Schraubenschlüssel mit 17 oder 19 Millimeter löst den Sinterfilter vom Adapter. Die Schlüsselweite im Autogas-Adapter beträgt – je nach Bauart - 20 oder 22 Millimeter. Sollte ein Schraubenschlüssel in der Größe nicht vorrätig sein, hilft eine handelsübliche Rohr- oder Wasserpumpenzange weiter. Die eingefräste Schlüsselweite im Autogas-Adapter ist nur zum Fixieren des Tankadapters gedacht. Mit einem Dreh in die entgegengesetzte Richtung löst sich das Filterelement. Schon lässt sich der alte LPG-Filter entfernen und gegen einen neuen Sinterfilter austauschen. Eine feste Verbindung des Filterelements mit dem LPG-Adapter ist die Voraussetzung, dass kein Autogas beim Betanken austreten kann.

 

Tankadapter-Filter: Hohe Kapazität - kleine Bauform

Der im LPG-Adapter verbaute, wechselbare Sinterfilter zeichnete sich durch seine kompakte Bauform aus. Trotz seiner geringen Größe hat der Filter eine Fläche von circa 60 Quadratmetern. Aus diesem Grund reicht ein jährlicher Filterwechsel aus. Der Tankadapter-Filter ist so aufgebaut, dass die Porengröße von außen nach innen abnimmt. Auf diese Weise filtert der LPG-Adapter zunächst grobe und danach die feinsten Partikel aus dem Autogas heraus. Verunreinigtes Autogas gelangt so gar nicht erst in den Gastank.

 

LPG-Adapter reinigen

Ist der Filter im LPG-Adapter mit groben Verunreinigungen durchsetzt, kann das Auswaschen oder Ausblasen des Filters weiterhelfen. Dadurch verlängert sich die Lebensdauer geringfügig. Allerdings lassen sich mit dieser Methode nicht alle Verunreinigungen aus dem Filter entfernen. Da der Sinterfilter innen immer feinkörniger wird, bleiben auch nach der Reinigung die Feinpartikel im Sinterfilter eingeschlossen.

 

Sinterfilter Aufbau

Der Sinterfilter ist von innen hohl. Dadurch kann das Autogas sehr schnell durch den Adapter hindurchfließen. Dementsprechend gering ist der Widerstand beim Tanken von LPG. Die feinkörnige Struktur der letzten Filterschicht sorgt für die hohe Reinheit des Gases. Die Partikel werde sicher im Filter gespeichert: 

  • Körnung der Bronze-Legierung: Außen 355 µm ; Innen 250 µm
  • Porengröße: 60 µm
  • Filterfläche: 60 m²
  • Filterdichte: 5,5 g/cm
  • Max. Temperatur: 200°C

LPG-Adapter in allen Varianten

Der Filteradapter ist in allen gängigen Varianten verfügbar. Vom ACME über Bajonett bis hin zum Dish und Euronozzle sind die innovativen Tankadapter für alle Länder in Europa bei der AutogasTec erhältlich. Mit einem Preis ab 24,90 Euro überzeugen die Adapter mit ihrem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis.